Prof. Dr. Uwe Altenburg

Professur Technische Informatik / Embedded Systems

 

Lehre
 

Technische Informatik (BA, 1. Semester)
Grundlagen der Automatisierung (BA, 4. Semester)
Embedded Systems I und III (BA, 4. und 6. Semester)
Realisierung intelligenter Systeme (MA, 2. Fachsemester)

 

 

Forschung

 
Themengebiete:

  • Internet der Dinge
  • Interpreter- und Compilerbau
  • Domainspezifische Scriptsprachen
  • Low-Power Mikrocontroller-Anwendungen
  • M2M-Kommunikation über GSM, NB-IoT und LoRaWAN

Eingebettete Systeme waren bis vor einigen Jahren noch vornehmlich lokal. Inzwischen entstehen aber mehr und mehr Anwendung, für die Vernetzung insbesondere über größere Distanzen sowie mobil von jedem beliebigen Ort aus unabdingbar ist. Aktuell erweitern Netzanbieter dafür ihre Mobilfunknetze um den Anforderungen verteilter Sensor-Aktor-Anwendungen Rechnung zu tragen. Es entstehen überhaupt erstmals Netze, die nicht für die Kommunikation zwischen Menschen gedacht sind, sondern ausschließlich der M2M-Kommunikation dienen.

Für die Entwickler eingebetteter Systeme ergeben sich daraus im Wesentlichen zwei neue Anforderungen - einerseits die flexible Kommunikation über verschiedene neue Netze und andererseits der sparsame Umgang mit Energie. Letzteres ergibt sich aus der rasant steigenden Zahl vernetzter Geräte bzw. aus der Mobilität selbst. Darüber hinaus ergeben sich natürlich Wünsche bzw. Problemstellungen, die es bei einzelnen Systemen nicht gegeben hat. Die klassische Programmierung einzelner Geräte in C wird angesichts der Vielzahl unterschiedlicher Hardwareplattformen und der räumlichen Verteilung zunehmend durch Scriptsprachen ergänzt werden. Ein Trend, der schon im Internet zu beobachten war, wird sich sicher auch im IoT fortsetzen.

Die Entwicklung neuer Scriptsprachen für extrem kleine Systeme ist dabei eine Herausforderung, weil man etablierte Scriptsprachen nur mit stark reduziertem Funktionsumfang auf eingebettete Systeme portieren kann.

An der FH-Erfurt wird aktuell an allen der oben angesprochenen Themen gearbeitet. So lernen die Studenten neben der hardwarenahen Programmierung in C auch die Vorteile domainspezifischer Scriptsprachen kennen.

 

Vita

 

1989-1994Diplom-Studium, TU-Ilmenau
Maschinenbau/Feinwerktechnik
1995-2001Ingenieurbüro Wächter, Sömmerda
Mikrocontroller-Programmierung
1999-2004Promotionsstudium, TU-Ilmenau
Informatik/Automatisierung
Systemanalyse
2001-2017Softwareentwicklung, Jetter AG
Entwicklung Embedded Systems
Programmiersprachen/Compilerbau
2017-2021Professur, FH-Erfurt
Technische Informatik / Eingebettete Systeme
Gebäudetechnik und Angewandte Informatik

 

 

Publikationen

 

  • Dr.-Ing. U. Altenburg: „USB-IO24-Kabel, Einfach messen, steuern und regeln mit dem PC“ , ELEKTOR, Heft 9, 2012
     
  • Dr.-Ing. U. Altenburg, Dipl.-Inform. T. Soyez: „Objektorientierte Programmierung mit STX am Beispiel der Motion-API“, FH Esslingen/Göppingen, 8. AALE (Tagungsband, S. 207 ff), 2011
     
  • Dr.-Ing. U. Altenburg: „6-stelliges Display mit SPI-Interface“, ELEKTOR, Doppel-Heft 7/8, 2009
     
  • Dr.-Ing. U. Altenburg: „Prozessor-Ziegel, M16C-TinyBrick in BASIC programmiert“, ELEKTOR, Heft 3, 2009
     
  • Dr.-Ing. U. Altenburg, T. Föll, A. Leu: „Programmierung auf dem Prüfstand“, Computer & Automation, Heft 11, 2008
     
  • Dr.-Ing. U. Altenburg: „Display-Computer, M16C-Mini-Board mit Grafik in C und BASIC programmiert“, ELEKTOR, Heft 5, 2008
     
  • U. Altenburg: „Ein Beitrag zur Entwicklung von Strategien zur koordinierten Steuerung autonomer mobiler Multirobotersysteme“, TU-Ilmenau, Dissertation, 2004
     
  • J. Altenburg, U. Altenburg: „Adaption des experimentellen Systems MauSI an reale Einsatzszenarien“, TU-Ilmenau, 47. IWK (Tagungsband S. 157, ISSN 0943-7207), 2002
     
  • J. Altenburg, U. Altenburg: „Mobile Roboter – Vom einfachen Experiment zur künstlichen Intelligenz“, 3. erweiterte Auflage, Carl Hanser Verlag, München, Wien, 2002
     
  • J. Altenburg, U. Altenburg: „Roboter mit Köpfchen“, ELEKTRONIK, Heft 22, 2001
     
  • J. Altenburg, U. Altenburg: „Mobile Roboter – Vom einfachen Experiment zur künstlichen Intelligenz“, 2. erweiterte Auflage, Carl Hanser Verlag, München, 2000
     
  • J. Altenburg, U. Altenburg: „Modell eines autonomen Systems mit variabler Intelligenz (MauSI)“, TU-Ilmenau, 45. IWK (Tagungsband S. 607), 2000
     
  • J. Altenburg, U. Altenburg: „Mobile Roboter – Vom einfachen Experiment zur künstlichen Intelligenz“, Carl Hanser Verlag, München, 1999
     
  • J. Altenburg, U. Altenburg: „Willi ist wieder da – Wie, wo, wer, was, warum… “, ELRAD, Heft 4, 1998
     
  • J. Altenburg, U. Altenburg: „Willi weiterentwickelt – Experimente mit Soft- und Hardware“, ELRAD, Heft 12, 1997
     
  • J. Altenburg, U. Altenburg: „ROBOTECH 1; Experimentierroboter mit dem ST9“, FUNKAMATEUR, Heft 9, 1997
     
  • J. Altenburg, U. Altenburg: „Der Neuner - Halbe Europakarte mit ST9040 und BASIC-Interpreter“, ELRAD-Magazin, Heft 12, 1996

 

Patente

Dr. H. J. Krieger, U. Altenburg, D. Bräuer: „Datenübertragung für zeitweise inaktive Empfänger“, Internationale Patentanmeldung, 2001, Patentinhaber: Wincor/Nixdorf GmbH, Berlin
Patentnummer: PCT/DE2000/003811