Startseite FHE

Seitennavigation

Springen Sie direkt zu einem der folgenden Seitenbereiche:


Auswahl Sprache, Layout und Schriftgröße


Hauptnavigation


Kinderuni - 29.05.2017

02.06.2017

Anja Haußen

Kinderuni Erfurt

Foto: Birgit Hebestreit

Am 29.05. war an unserer Fachrichtung Premiere für eine Veranstaltung im Rahmen der Kinderuni mit dem  Thema „Warum ziehen uns Magnete so an?“.
Die jungen Forscherinnen und Forscher der 3. Klasse der Wilhelm-Busch-Schule hatten Gelegenheit an fünf Stationen interessantes, verblüffendes, lehrreiches und zum Teil auch spektakuläres zum Themenbereich Magnete/elektrischer Strom zu erleben und zu erkunden.  So konnten sie beispielsweise der Frage nachgehen, welche Materialien wohl die geheimnisvolle magnetische Kraft durchdringen kann und ob man auf dem Handrücken einen Magneten tanzen lassen kann. Ist ein Elektromagnet in der Lage einen 5 kg schweren Stahlklotz zu halten oder muss Letzterer sich dem Fallgesetz beugen?
Sie hatten auch die Möglichkeit selbst hergestellte Elektromagnete aus Maschinenschraube und Lackdraht auf ihre Funktionalität zu testen. Und an einer weiteren Station konnten die jungen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Frage nachgehen, ob man mit etwas Kupferdraht und einem Magneten eine elektrische Spannung erzeugen kann.
Im Selbstversuch galt es herauszufinden, wie viele Halogenlampen der Einzelne mit Hilfe eines zu einem Generator umfunktionierten Akkuschraubermotor zum Leuchten bringen kann. Hier wurde das zum Einsatz gebrachte Material mit viel Enthusiasmus bis an die Grenze der Belastbarkeit geführt.
Die Auswahl sowie die Vor- und Aufbereitung der angebotenen Versuche wurde von Anja Haußen und Helko Starke vorgenommen. Bei der Durchführung wurden sie von Thomas Belián, Stefanie Schwarz und Thomas Bock unterstützt, die die wissbegierigen Mädchen und Jungen ebenso kompetent wie liebevoll betreuten.
Alle angebotenen Experimente stießen auf viel Interesse und wurden mit staunenden und zum Teil auch schon wissenden Augen aufgenommen. Sämtliche Beteiligte hatten viel Spaß an diesen spannenden, informativen und quirligen 90 Minuten.
Eine gelungene Premiere, der sicher noch weitere ebenso erfolgreiche Veranstaltungen folgen werden.