Startseite FHE

Seitennavigation

Springen Sie direkt zu einem der folgenden Seitenbereiche:


Auswahl Sprache, Layout und Schriftgröße


Hauptnavigation


Kinder-Kult 2017: Die Angewandte Informatik war wieder dabei

Mobile Roboter bauen und verstehen

Ausgebauter Messestand wartet auf Besucher

Newsletter 1/2017 kann mitgenommen werden

Studierende helfen mit Ruhe und Konzentration (alle Fotos: O. Arnold)

Nach einem Jahr Pause haben wir einen Neuanfang gewagt und uns mit zwei Tagen an der Kinder-Kult 2017 beteiligt. Am Konzept selbst wurde wenig geändert. Schließlich geht es weiterhin darum, die Angewandte Informatik praktisch und spielerisch erlebbar zu machen. Die Vorbereitung verlief routiniert, dank der Unterstützung von Tanja Möller und Thomas Belián und der in der Praxiswerkstatt eingeschriebenen Studierenden. Nach wenigen Stunden am Mittwochvormittag war unser Messestand am gewohnten Platz in Halle 3aufgebaut. Der Nachmittag wurde genutzt, den AI4Kids-Newsletter 1/2017 (vgl. www.ai.fh-erfurt.de/ai4kids) zu erstellen und die neuen Kurse anzukündigen. Am Abend blickten wir mit Spannung auf die bevorstehenden Tage. Vor allem für die 6 Studierenden war unser Messeauftritt eine Prämiere. Durch die semesterfreie Zeit wurden sie ins kalte Wasser geschmissen. Ein kurzes Briefing zu ihrer jeweiligen ersten Schicht musste genügen. Den Rest holen wir zu Beginn des Semesters nach, wenn wir uns um die Vorbereitung der AI4Kids-Kurse kümmern. Für die Arbeit mit den Kindern auf der Messe hatten wir 8 LEGO® Mindstorms-Baukästen zum Experimentieren und bewährte Modelle dabei.

Am Donnerstag früh warteten bereits viele Schulklassen ungeduldig im Eingangsbereich auf das Öffnen der Tore. Mitten-drin standen Tycho Kirchner und Quang Anh Le, die zur ersten Schicht noch ihr Ausstellerbändchen benötigten. 10 Minuten vor der Zeit startete die Messe, aber wir waren bereit. An beiden Schulprojekttagen hatten wir ein offenes Angebot für Kinder und Schulklassen, die sich für Roboter und für Lego® interessierten. Schon sehr bald waren alle Arbeitsplätze belegt und die Kinder bauten und programmierten ihre eigenen Kreationen. Auf unserem Parcours zog ein Linienverfolger zuverlässig seine Kreise. Die Grundidee dieses Modells stammte von einem studentischen Team, das im Rahmen der Einführungswoche zum Studium einen Kaffee-Service-Roboter für ermüdete Studierende entwarf. Auf der Messe lieferte unser Service-Roboter allerdings keinen Kaffee sondern AI4Kids-Buttons mit Logo und obigem Link aus.

Das Interagieren mit den Modellen faszinierte viele Kinder so, dass sie alles ausprobieren wollten. Viele hatten bereits LEGO® Technik-Modelle zu Hause und berichteten ganz stolz davon. Die Kinderaugen leuchteten vor Glück, wenn der selbstgebaute Roboter Kugeln auf dem Parcours verteilte. Eine Lehrerin war sehr froh, dass sie mit ihren Jungs ihre freie Zeit bei uns verbrachte statt über die Messe von Stand zu Stand zu schlendern.

Natürlich war die Messe auch anstrengend, aber alle haben profitiert: die Kinder, die Studierenden und die Angewandte Informatik. Nun hoffen wir, dass die Begeisterung weiter lebt und wir viele Kinder in unseren AI4Kids-Kursen wiedersehen. Neben den beiden oben genannten betreuten Julia Freytag, Maximilian Aschenbach, Tom Korittke und Daniel Schmitt – alles Studierende der Angewandten Informatik – hervorragend Groß und Klein.

Ab und zu besuchten uns auch Kolleginnen und Studierende anderer Fachrichtungen – ein Novum in diesem Jahr, denn es gab einen weiteren Stand unserer Hochschule. Vor allem Studierende der Pädagogik der Kindheit und Frau Prof. Dr. Manuela Rißmann strahlten. Seit einigen Jahren existiert eine intensive Kooperation, bei der Pädagogik-Studierende in Kinder-Uni-Veranstaltungen mit Grundschulklassen Lego®-Roboter entwickeln. Nun wurde über den Technik-Parcours auch zu anderen technischen Studien-richtungen die Kooperation ausgebaut. Die Studierenden lebten regelrecht den ungezwungenen interdisziplinären Austausch, den unsere Hochschule durch das Engagement von Lehrenden und ihr breites Profil entfachen kann.

Bei Fragen zu und Interesse an unseren „AI4Kids – Angewandte Informatik für Kinder“ Kursen können Sie sich ebenfalls an Frau Andrea Schulze, eMail: informatik@fh-erfurt.de, Tel.: 0361 6700-642 wenden.